«

»

Dez 21

Old Christmas von Washington Irving – Weihnachtsbräuche aus England im 19. Jahrhundert

Weihnachten steht mal wieder vor der Türe, darum hier ein paar schöne Bilder aus dem Buch „Old Christmas“. Der Text stammt von Irving Washington aus dem frühen 19. Jahrhundert. Die schönen Bilder stammen aus der von Cecil Aldin illustrierten Ausgabe von 1908.

Old Christmas – By Washington Irving, pictured by Cecil Aldin

Die Weihnachtsgeschichten von Washington Irving wurden zuvor von Randolph Caldecott illustriert, davon gibt es bei archive.org verschieden Ausgaben, zum Beipiel:

 

Old Christmas : from the Sketch book of Washington Irving (1886), mit Illustrationen von R. Caldecott

This book, published in 1886 and illustrated by Randolph Caldecott, chronicles the American writer Washington Irving’s nostalgic recollections of Christmas traditions in 19th century England. The text first appeared in 1819 in Irving’s Sketchbook of Geoffrey Crayon, Gent., which also contained such classics as „Rip van Winkle“ and „The Legend of Sleepy Hollow.“

Aufnahme (Hörbuch): https://archive.org/details/oldchristmas

 

Bilderalbum – Old Christmas

 

Weitere Informationen

Wikipedia über Washington Irving

Wikipedia über Cecil Aldin

Wikipedia über Randolph Caldecott

Am 23. Januar 1874 erschien der Graveur James D. Cooper bei ihm. Caldecott solle überlegen, ob er das Sketch Book von Washington Irving (1783–1859) illustrieren wolle. Caldecott war nicht abgeneigt und so begann er mit der Illustrierung. Das Buch wurde erschien mit dem Titel: Old Christmas: Selections from the Sketch-Book wurde sehr gut aufgenommen. Darin sind Irvings nostalgische Erinnerungen an Weihnachtsbräuche in England im 19. Jahrhundert beschrieben.[5] Später folgte „Bracebridge Hall“[6]